Flying Hope e.V. – Das Pilotennetzwerk für kranke Kinder

In dem heutigen Beitrag möchten wir aufzeigen, wie wichtig sich digitale Kommunikation auch für Vereine darstellt und heute einen Vorreiter vorstellen, den wir selber kennen und weitestgehend auch unterstützt haben. Der gemeinnützige Verein Flying Hope e.V. startete am 16.10.2010 in Hamburg seinen Gründungsflug von Hamburg Fuhlsbüttel zum Flughafen Düsseldorf. Berufspilot Stefan Klebert, selbst Vater von zwei Kindern und bis 2018 Vorstandsvorsitzender der Schuler AG, gründete den Verein, um kranken Kindern kostenfreie Flüge zwischen zuhause und Krankenhaus oder auch in die Ferien, zu Kuraufenthalten zu ermöglichen.

Auch Erlebnisflüge für betroffene Kinder und deren Geschwister sind möglich. Einer der erste Kooperationspartner von Flying Hope e.V. ist das  Kinder-Hospiz Sternenbrücke in Hamburg. Henry B., 8 Jahre alt, stoffwechselkrank und Gast im Kinder-Hospiz Sternenbrücke startete gemeinsam mit Mutter und Schwester in einem zweimotorigen Geschäftsflugzeug Richtung Heimat Essen.

„Kranken Kindern zu helfen, in dieser Lebensphase durch das Fliegen Freude und Erleichterung zu erfahren ist unser Ansporn “,

erklärt Flying Hope-Gründer Stefan Klebert das Ziel des gemeinnützigen Vereins.

„Unsere Piloten möchten ihre Begeisterung für das Fliegen teilen – und wissen, dass sie mit diesen kostenfreien Flügen etwas schenken, was ohne sie gar nicht oder nur schwer zu ermöglichen wäre“.

Flying Hope e.V. absolviert mehr als 50 Flüge pro Jahr. Schirmherr des gemeinnützigen Vereins ist die AOPA, der Verband der allgemeinen Luftfahrt e.V.

Flying Hope koordiniert ein Netzwerk, bestehend aus Berufspiloten und qualifizierten Privatpiloten, die in Flugzeugen (im Normalfall ein-oder zweimotorige Flugzeuge) diesen Transport kostenlos und selbstlos durchführen.  Um spezielle Flugzeuge zu chartern, sowie einen Teil der Flugkosten sowie Landegebühren zu decken, ist Flying Hope  auf Spenden angewiesen. Der Mitgliedsbeitrag für Flying Hope beträgt 50,00 € pro Jahr. Kontaktmöglichkeiten für Fluganfragen sowie  Mitgliedsanträge, Formulare für Piloten und unsere  Spendenkontonummer finden Sie unter www.flyinghope.de

Spendenkonto

  • Stadtsparkasse Düsseldorf, IBAN DE33 3005 0110 1005 6732 13 „Spende Flying Hope e.V.“

Referenzbeispiele

Auch unser Inhaber durfte mit diesem Verein bereits fliegen, wie hier die Ostsee-Zeitung auch berichtet.

Der ganze Bericht kann bei weiterer Interesse gerne auf Anfrage unter Kontakt zugesendet werden.

Weitere Interesse möchten wir bei //digital/hessen auch für Vereine grundsätzlich schnürren. Die digitale Kommunikation mit audio-visuellen Elementen ist gerade bei der Ansprache von Mitgliedern und auch Spendengebern so wichtig, dass Sie hier gar nicht darauf verzichten können. Wir sind auf die digitale Vereinskommunikation spezialisiert und verstehen es, strategische Vermarktungskonzepte zu erstellen. Lassen Sie diese Chance nicht an sich vorbei ziehen.

Kontakt zum Verein

Geschäftsstelle Flying Hope e.V.
Arnheimer Strasse 31
40489 Düsseldorf

Fon +49  211  408 790 – 18
Fax  +49 211  408 790 – 26

info@flyinghope.de

Weitere spannende Links

Vorheriger Beitrag
Wie Douglas das digitale Hessen verzaubert – der Signature Duft
Nächster Beitrag
VW-Diesel-Musterklage: Lohnt die Annahme des Vergleichs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü